Im Dunkeln lässt sich gut… leben!

Weithin bekannt ist, dass der Bayerische Landtag im Juli 2019 das erfolgreiche Volksbegehren Artenvielfalt verabschiedet hat. Es wurde vom Wanderverband Bayern unterstützt. Eher unbekannt ist, dass die seit dem 1. August 2019 geltenden Gesetze auch Vorschriften zur Vermeidung der Lichtverschmutzung enthalten.

Ganzen Beitrag lesen…

Dr. Gerhard Ermischer ist 1. Vizepräsident des Europäischen Wanderverbands

Der Präsident des Wanderverbands Bayern, Dr. Gerhard Ermischer, ist von den Mitgliedern der Europäischen Wandervereinigung (EWV) zu deren 1. Vizepräsidenten bestimmt worden. Während einer Vertreterversammlung in Bad Urach am 19. Oktober 2019 stimmten die Vertreter der europäischen Wandervereine einstimmig für Dr. Ermischer, der als Kandidat des Deutschen Wanderverbands zur Wahl angetreten war.

Ganzen Beitrag lesen…

550 Millionen Euro für den Wald

Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber hat die Ergebnisse des “Nationalen Waldgipfels” in Berlin begrüßt: “Der Bund hat heute wichtige Weichen gestellt, um unsere Wälder in Deutschland zu erhalten und für die Zukunft zu rüsten”, sagte Kaniber bei der Veranstaltung in Berlin.

Ganzen Beitrag lesen…

Deutscher Wanderverband: “Wälder schützen!”

Wälder sind wichtige Lebens- und Erholungsräume. Um sie zu schützen, bedarf es eines Dialogs zwischen allen Waldnutzern. So lautet ein Ergebnis des Fachforums „Wald – zwischen Sehnsuchtsziel und Nutzerdruck“, das der Deutsche Wanderverband (DWV) in Düsseldorf organisiert hat.

Ganzen Beitrag lesen…

Meilenstein für den Artenschutz

Das vom Wanderverband Bayern unterstützte Volksbegehren zum Artenschutz unter dem Motto “Rettet die Bienen” hat der der Bayerische Landtag am 17. Juli 2019 mit großer Mehrheit verabschiedet.

Ganzen Beitrag lesen…

Wanderverband unterstützt #natürlichEuropa

Als Mitglied im Deutschen Naturschutzring (DNR) unterstützt der Deutsche Wanderverband (DWV) die Kampagne #natürlichEuropa. Rund 90 europäische Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen setzen sich anlässlich der Europawahl 2019 für ein solidarisches Miteinander, die Einhaltung von Menschen- und Tierrechten, den Schutz der Umwelt und die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen ein.

Die EU stehe vor einem grundlegenden Wandel, wenn sie die Lebensgrundlagen für rund 500 Millionen Menschen erhalten wolle, so Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands (DWV). Der Kontinent müsse eine natur- und menschenfreundliche Wertegemeinschaft werden. Deswegen sei es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen für Europa engagierten. Dr. Rauchfuß: „Wir tragen die Kampagne in die unter unserem Dach organisierten rund 70 landesweiten und regionalen Gebirgs- und Wandervereine mit rund 600.000 Mitgliedern und hoffen, dass sich unsere Ehren- und Hauptamtlichen der Kampagne anschließen. Wir können Europa nur gemeinsam ökologisch, sozial und nachhaltig umbauen. Dafür sollten wir die Wahl als demokratisches Mittel nutzen.

Weitere Infos: www.natürlichEuropa.de

Ganzen Beitrag lesen…