Longe-Côte – entlang der Küste – heißt ein Trendsport aus Frankreich. Gemeint ist das Wandern im Wasser. Die Heimat- und Wanderakademie des Wanderverbands Bayern bietet zertifizierten DWV-Wanderführerinnen® und DWV-Wanderführern® die einmalige Gelegenheit, sich als Longe-Côte-Trainer/in schulen zu lassen. Die Ausbildung wird vom 28. bis 31. Juli 2020 am Starnberger See in Oberbayern stattfinden.

Die 20 verfügbaren Ausbildungsplätze werden bevorzugt an DWV-Wanderführerinnen® und DWV-Wanderführer® vergeben, die in den Mitgliedsvereinen des Bayerischen Wanderverbands aktiv sind, ihr Interesse an der Weitervermittlung des Wasserwanderns begründen können und die körperlichen Voraussetzungen erfüllen. Dank einer Kooperation mit dem französischen Wanderverband Fédération française de la randonnée pédestre (FFRP) können die DWV-Wanderführerinnen® und DWV-Wanderführer® kostenlos an der Ausbildung teilnehmen. Sie müssen nur Unterkunft und Verpflegung selbst zahlen.

Voraussetzungen für Teilnehmer/innen

Das Aqua Walking – so ein anderer Begriff für das Wasserwandern – setzt Kondition für mehrstündige Wanderungen an Land, einen guten Gleichgewichtssinn und Kraft für die Fortbewegung im Wasser voraus. Teilnehmer/innen der Ausbildung sollten gute Schwimmer sein, sich prinzipiell im Wasser wohlfühlen, Neugier für Neues und gute Laune mitbringen. Ein Großteil der Ausbildung wird Praxis sein, die Theorieschulung findet in der Jugendherberge Possenhofen am Starnberger See statt, wo auch Übernachtungsplätze für die Teilnehmer/innen reserviert sind.

So gesund ist Wasserwandern

Ausbilder sagen, dass Longe-Côte gelenkschonender als herkömmliches Wandern sei, natürlicher als Aquajogging, unkomplizierter als Rudern und geselliger als Schwimmen. Das Wasserwandern kombiniert die besten Eigenschaften dieser Sportarten: Aqua Walker gehen in hüft- bis maximal brusthohem Wasser anstatt wie beim Aquajogging zu “hüpfen”. Unterstützung fürs Gleichgewicht und fürs Vorankommen kann ein Paddel bieten, es geht aber auch ohne. “Richtige” Paddelbewegungen sind weniger entscheidend als beim Rudern. Geselligkeit bietet das Wasserwandern wie das Wandern am Land: Es ist ein Gruppensport, bei dem Zeit für Unterhaltungen und Naturgenuss bleibt.

Informationen und Anmeldung

Weitere Informationen zur Ausbildung erteilt unsere Geschäftsstelle auf Anfrage. Vorab-Registrierungen und Anmeldungen zur Veranstaltung bitte per E-Mail an: info@wanderverband-bayern.de