Die Heimat- und Wanderakademie des Wanderverbands Bayern wird vom 14. bis 23. August 2020 bis zu 16 DWV-Wanderführer/innen® im brandenburgischen Naturpark Hoher Fläming ausbilden. Damit unterstützt sie den DWV-Mitgliedsverein Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e.V., der sich eine zeitgemäße Qualitätsausbildung für seine Wanderleiter/innen wünscht.

Die Ausbildung der DWV-Wanderführer/innen® wird nach Rahmenplan des Deutschen Wanderverbands (DWV) erfolgen und mindestens 80 Zeitstunden umfassen. Inkludiert sind die Lehrinhalte der Ausbildung für Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen (ZNL), die der Bundesweite Arbeitskreis der Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) für eine Zertifizierung fordert. Vorbehaltlich der Zustimmung des Brandenburgischen Landesamts für Umwelt werden die zukünftigen DWV-Wanderführer/innen® zugleich als Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen (ZNL) für den Naturpark Hoher Fläming bzw. den Naturraum Fläming-Havelland zertifiziert.

“Die Kooperation mit dem Märkischen Wanderbund Fläming-Havelland e.V. und dem Naturpark Hoher Fläming zeigt, dass die Kompetenz der Heimat- und Wanderakademie weit über die Grenzen Bayerns hinaus geschätzt wird”, freut sich Sven Hähle, Leiter der Heimat- und Wanderakademie Bayern und Vizepräsident des Wanderverbands Bayern. “Wir danken unseren Partnern für das Vertrauen. Wir werden unsere besten Experten in den Hohen Fläming schicken”, verspricht Hähle. Außerdem sollen beispielsweise Naturschutz-Fachleute und Touristiker aus Brandenburg als Referentinnen und Referenten agieren, um regionales Wissen zu vermitteln.

Breites Angebot und große Nachfrage

Die Ausbildung vom 14. bis 23. August 2020 soll an zwei verschiedenen Standorten in der Region Fläming-Havelland stattfinden, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen optimalen Einblick in die Vielfalt der Natur und Kultur der Region zu geben. Als ein Standort wird das Naturparkzentrum Hoher Fläming in Rabenstein/Fläming dienen, der zweite Ausbildungsort wird derzeit noch gesucht.

Da es seitens des Märkischen Wanderbunds Fläming-Havelland e.V. deutlich mehr Bewerberinnen und Bewerber für die Ausbildung gibt als Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, führt der Märkische Wanderbund ein Auswahlverfahren durch. Bewerber/innen müssen einen Tourenvorschlag für eine geführte Natur- oder Kulturwanderung in der Region einreichen und begründen, warum und wie sie die Tour gestalten würden.

Wandern im Naturpark Hoher Fläming

“Der Naturpark Hoher Fläming ist eine der jüngsten Wanderregionen Deutschlands mit einem professionellem Wanderwegesystem. Spätestens seit dem Deutschen Wandertag 2012 im Fläming haben Wanderer die Region für sich entdeckt, beherbergt sie doch ein wahres Kleinod an Naturschätzen und kultureller Vielfalt”, heißt es auf der Naturpark-Website. Es gibt 30 Rundwanderwege und den 148 km langen Fernwanderweg Burgenwanderweg. Außerdem führt der europäische Fernwanderweg E11 durch die Region. Mehr Informationen zum Wandern im Hohen Fläming gibt es unter: www.wandern-im-flaeming.de/wanderregion/