Immer wieder ist von der “Digitalisierung” in der Wirtschaft, im Arbeits- und Privatleben die Rede. Gemeint ist die “Digitale Revolution”: Computer und andere Digitaltechnik übernehmen mehr und mehr Aufgaben im Alltag. Diese Entwicklung betrifft auch Vereine. Die Art und Weise, wie Vereine, Mitglieder und Außenstehende kommunizieren, verändert sich stark. Websites und Soziale Medien spielen eine große Rolle, aber auch E-Learning – digitales Lernen.

Die Heimat- und Wanderakademie Bayern und andere Bildungseinrichtungen des Deutschen Wanderverbands haben eine Arbeitsgruppe gebildet, um Möglichkeiten und Chancen des digitalen Lernens bei der DWV-Wanderführerausbildung auszuloten. Die Arbeitsgruppe “E-Learning in der DWV-Wanderführerausbildung” kam erstmals im Vorfeld der Herbst-Fachwartetagung des Deutschen Wanderverbands in Aalen zusammen. Das nächste Arbeitstreffen wird Anfang Dezember 2018 in Stuttgart stattfinden.

Es soll eine verbindliche Vorlage erarbeitet werden, inwiefern E-Learning in die DWV-Wanderführerausbildung integriert werden kann. Berücksichtigt werden die Anregungen, Hinweise und Meinungen bereits ausgebildeter DWV-Wanderführer und aller anderen Vereinsmitglieder, die ihre Ideen einbringen.

E-Learning für Wanderführer – ist das eine gute Idee? Was halten Sie davon? Schreiben Sie uns Ihre Meinung: info@wanderverband-bayern.de, Stichwort: “E-Learning”. Wir freuen uns über Ihre digitale Post!