Teile der Eggstätt-Hemhofer Seenplatte sind das älteste Naturschutzgebiet Bayerns. In der Umgebung der einzigartigen Landschaft findet im März und April 2020 eine DWV-Wanderführer®- und ZNL-Ausbildung der Heimat- und Wanderakademie Bayern statt. Der bekannte Geologe und Paläontologe Dr. Robert Darga wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die landschaftlichen Besonderheiten erläutern.

Als die Gletscher der letzten Eiszeit abschmolzen, hinterließen sie im Voralpenland eine einzigartige Landschaft. Die Merkmale der so genannten Eiszerfallslandschaft sind nördlich des Chiemsees besonders ausgeprägt. Zwischen sanften Hügeln und markanten Rücken liegen malerisch eingebettet Seen und Toteislöcher, wo sich das Gletschereis lange halten konnte.

Im Gebiet der Eggstätter Seen (Landkreis Rosenheim) sind zehn Seen als Naturschutzgebiet ausgewiesen, darunter der Hartsee, der Langenbürgner See und der Pelhamer See. Das 1939 geschaffene Naturschutzgebiet ist das älteste in Bayern. Gemeinsam mit den benachbarten Seeoner Seen (Landkreis Traunstein) bilden die Eggstätter Seen den Biotopverbund Eggstätt-Hemhofer Seenplatte. Die naturnahe Landschaft ist außer von eiszeitlichen Seen vor allem von Nieder- und Hochmooren sowie lichten Bruch- und Auwäldern geprägt – Lebensräume für eine Vielzahl seltener Pflanzen und Tiere. Das Bayerische Landesamt für Umwelt hat die Landschaft als wertvolles Geotop registriert.

DWV-Wanderführer®- und ZNL-Ausbildung

In der Umgebung dieser einzigartigen Landschaft findet vom 18. bis 22. März und vom 22. bis 26. April 2020 eine DWV-Wanderführer®- und ZNL-Ausbildung der Heimat- und Wanderakademie Bayern statt.

In dem Kurs Nr. AB-WF-2001 wird der bekannte Geologe und Paläontologe Dr. Robert Darga über die Entstehung und Bedeutung der Eiszerfallslandschaft dozieren und eine Exkursion führen, während der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Merkmale der Eiszerfallslandschaft in natura kennenlernen. Dr. Darga leitet das Naturkunde- und Mammut-Museum im oberbayerischen Siegsdorf und ist Autor zahlreicher Fachbücher über die eiszeitliche Landschaft, zum Beispiel des zweiteiligen Titels “Auf den Spuren des Inn-Chiemsee-Gletschers”.