Mehr als 39.000 Kilometer Wanderwege werden von den Gebietsvereinen im Landesverband Bayern der Deutschen Gebirgs- und Wandervereine ehrenamtlich betreut und markiert, sie stehen der Allgemeinheit kostenlos zur Verfügung. Die markierten Wanderwege sollen sowohl den Wanderern als auch den Touristen die Bayerische Landschaft in ihrer Eigenart und Schönheit zugänglich machen.

 

Der sanfte und naturschonende Wander-Tourismus ist ohne die markierten Wanderwege und den dazugehörigen Wanderkarten undenkbar.

Im Durchschnitt wurden in den letzten Jahren Wanderwege und deren Markierung in rund 45.000 Arbeitsstunden pro Jahr kontrolliert und wo nötig erneuert. Die Nachhaltigkeit der Wanderwegemarkierung ist damit bei den von uns betreuten Wanderwegen gewährleistet.

Die zugrunde liegenden Kriterien bei dem vom Deutschen Wanderverband geschaffenen Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" sollten wir unbedingt bei einer Neuanlage oder Überarbeitung eines Wanderweges berücksichtigen.
Sie können uns helfen, die Wanderwege so herzurichten , dass sie den Ansprüchen der Wanderer entsprechen.

Im Zuständigkeitsbereich des Landesverbandes Bayern gibt es  Qualitäts- und Premiumwege.

Die Fernwanderwege „Main- und Main-Donau-Wanderwege“ kann man als „Kinder“ des Landesverbandes Bayern bezeichnen. Diese Wege bestehen noch nach wie vor und werden auch noch unterhalten und von den Wanderern angenommen.